↑ Zurück zu Business

Mitarbeiter und private Krisen

Welche Führungskraft kennt die Situation nicht: Belastungen aus dem Leben einer Mitarbeiterin oder eines Mitarbeiters reichen in das Berufsleben herein.

Wenn ein Mitarbeiter am Morgen ins Unternehmen kommt, legt er sein Mensch-Sein nicht ab. Mitarbeiter, die mit existentiellen privaten Problemen wie familiären Trennungen, Verlusten etc. zu kämpfen haben, stehen dem Unternehmen nicht mehr in vollem Ausmaß zur Verfügung. Zu groß ist die Ablenkung, zu intensiv das Thema.

Was also tun?
Kann es Angelegenheit und Aufgabe des Unternehmens sein, den Mitarbeiter, die Mitarbeiterin zu unterstützen?
Ist das nicht deren Privatsache?

Wir meinen, es lohnt sich für  Personalverantwortliche, der Krise eines Mitarbeiters die Chance zur Veränderung zu geben. Gestärkt durch individuelles Coaching wird der Mensch in der Krise befähigt, Führungsqualität zu beweisen bzw. zu entwickeln und die Fähigkeit zur Selbstführung auszubauen. Gesteigerte Eigenverantwortung, besseres Problemlösungsvermögen, erhöhte Teamfähigkeit – all das sind Qualitäten von Mitarbeitern, die dem Unternehmen gut tun. Mit der Stärkung der Persönlichkeit des Mitarbeiters steht auch dem Unternehmen dieses Mehr an Energie zur Verfügung.

Die Krise verstärkt hier sogar die Möglichkeit zur Weiterentwicklung. Was wir sonst dem Mitarbeiter in Seminaren mühevoll mitzugeben versuchen, erfährt hier eine Art „Turboboost“ in Richtung Veränderung.

Kontaktieren Sie uns bitte persönlich, wenn Sie mehr dazu wissen möchten:
willkommen@aufmachen.at