↑ Zurück zu Vätercoaching

Vätercoaching für Trennungssituationen

mannVäter sind bei Trennungen nach wie vor stark benachteiligt.

Mit dieser Belastung umzugehen ist ohne Begleitung sehr schwer.

Es geht bei einer Trennung um die grundlegenden Themen unserer Existenz, die sich alle gleichzeitig verändern:

– die Kinder (und wieviel Zeit Sie mit Ihnen verbringen dürfen)
– die Wohnsituation
– die Einkommenssituation (Thema Unterhalt)
– die Eigentumssituation
– der eigene Familienstatus
– der Freundeskreis (der sich meist mit ändert)
– die Beziehung zur Herkunftsfamilie

etc.

Die vielen Änderungen, die unsere Aufmerksamkeit verlangen, ziehen oft auch noch Probleme im Job mit sich. Nur allzu leicht geraten wir in eine Abwärtsspirale.

Trennungen als Chance

Die Trennung kann aber auch die Möglichkeit sein, zu einem neuen, anderen Vatersein zu finden. In der Beschäftigung mit den Trennungsthemen werden wir auf uns selbst zurück geworfen: auf unser Vatersein und auf Themen aus unserer eigenen Kindheit. Hier bekommen wir die Chance, alte Knoten zu lösen.

Gleichzeitig müssen wir mehr Führungsqualität entwickeln, um der Krise „Herr zu werden“. Führungsqualität, die uns sogar beruflich weiter bringen kann.

Wer diese Krise als Chance wahrnimmt und nützt, wird zu ungeahnten Freuden des Vaterseins, Menschseins und Führungskraftseins vordringen.

 

Für Mitglieder eines  Vätervereines der österreichischen Väterplattform gibt es 25% Ermäßigung!

Ansprechpartner:

Peter Gigler (Kurzportrait, spezialisiert auf Vätercoaching)
peter.gigler@aufmachen.at